Spielberichte der Jugendmannschaften

Bericht der B-Junioren

 

Ich werde ihnen eine kurze Information zum Spielbetrieb unserer B Junioren geben.

Nach unserem erfolgreichen Einzug ins Pokal Viertelfinale mussten wir uns im Ligaalltag beim Spiel gegen die
Rohdia in Freiburg wiedereinmal mit vielen Ausfällen aufgrund von Verletzungen
mit 4:1 geschlagen geben. Zu Beginn der Partie hatte meine Mannschaft den Gegner im Griff und ging auch verdient mit 1:0 in Führung, doch danach liesen wir uns völlig aus dem Konzept bringen. Nach dem 1:1 Ausgleich war es dann mit der Ordnung in unserem Spiel dahin und wir mussten noch weitere Treffer hinnehmen. Alles in allem war das die schlechteste Leistung bis dahin und wir mussten gegen einen
sehr schwachen Gegner verdient als Verlierer vom Platz gehen.

Nach den Osterferien kam die Eintracht aus Freiburg zu uns als Gast und nach den Leistungen der vergangenen Spiele und der Trainingsbeteiligung musste man mit dem schlimmsten rechnen. Doch die Mannschaft zeigte in der ersten Halbzeit ein ganz anderes Gesicht wie die Wochen zuvor. Das Mittelfeld stand
kompakt wie lange nicht mehr. Was auch an der Tatsache lag das Nico Eckerlin mit Fridolin Klingele auf

den 6 er Positionen die Mitte gut zumachten und versuchten schnell nach vorne auf unsere an diesem Tag hervorragend aufgelegten Stürmer zu spielten. Fabian Bergner der zuammen im Sturm mit Laki spielte
gewann viele Zweikämpfe die er gut abschirmte und weiter spielte. Und hinten in der Innenverteidigung standen wir endlich mal wieder Sattelfest. Kam doch mal
ein Ball auf Tor war unser Torwart mit guten Reflexen zur Stelle. Es ging aber gute 15 Minuten bevor wir den Laki punch setzen konnten. Ja Laki punch,den unser überragender Spieler an diesem Tag war Laki der mit des Gegners Abwehr nach Lust und Laune verfahren konnte. Und so kam er in der ersten Halbzeit auf ganze 5 Tore. Nico Eckerlin erzielte die 6:0 Pausenführung. Nach der Halbzeit liesen wir sehr nach und so kam die
Eintracht auch noch auf ihre 3 Treffer. Zwischenzeitlich erzielten wir durch Wildan noch den 7 Treffer.Und somit stand es in einem Einseitigem Spiel am Ende 7:3 für uns.

Eine Woche später gewannen wir standesgemäß in einem sehr schlechtem Spiel in Heitersheim beim Tabellenletzten(noch keinen Punkt)mit 2:0.

Im Heimspiel die Woche darauf war der Polizeisportverein aus Freiburg bei uns zu Gast. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und wir hätten wahrscheinlich aus dem Spiel heraus an diesem Tag kein Tor erzielt aber der Schiri meinte es gut mit uns und entschied zwei mal auf Elfmeter. Wir gingen durch zwei Tore von
Nico Eckerlin mit 2:1 in Führung. Leider mussten wir kurz vor Schluss das alles in allem Leistungsgerechte Unentschieden hinnehmen.

Am 12.05 spielten wir auf Post Jahn Freiburg bei denen wir schon 4 Tage später im Pokal nochmals
antreten mussten . Das Spiel endete 0:0 und brachte keiner Mannschaft neue Erkenntnisse für den Pokalfight.

B-Junioren Bezirkspokalhalbfinalspiel gegen PTSV Jahn Freiburg

Einzug ins Finale des Bezirkspokals

 

Ich will ihnen heute von unseren B-Junioren einen kurzen Bericht vom Halbfinale des Bezirkspokalspiels gegen Post Jahn Freiburg geben. Alles begann sehr negativ. Als wir ankamen war nicht einmal eine Kabine für uns frei und so mussten wir uns vor so einem wichtigen Spiel mit einer anderen Mannschaft umziehen und danach auch noch das Tor aufstellen. Beim warmlaufen verletzte sich auch noch unser Torwart Janik Zähringer und wir
wussten nicht ob er das Spiel durchhält. Tat er aber und lieferte eine super Partie ab. Das musste er auch den zu beginn des Spieles war Post Jahn sehr stark und setzte uns schon früh unter Druck. Unsere Mannschaft spielte die ersten 25 Minuten mit sehr viel Respekt vor dem Gegner oder soll ich lieber sagen es hatten einige die Hosen gestrichen voll.

Post Jahn machte zwar Druck aber viel zählbares kam dabei nicht raus außer einer Großchance die
Pinon Löffler für den geschlagenen Janik Zähringer von der Linie kratzte und ein Alleingang den Janik Zäringer klärte als unsere zwei ansonsten Souveränen Innenverteidiger Wildan Teqolli und Christoph Lorenz sich selbst im Weg standen und der Post Jahn Stürmer alleine aufs Tor zu lief. Unser Spiel beschränkte sich in Halbzeit 1 meist auf lange Bälle die unsere Stürmer Nico und Laki dann alleine verarbeiten mussten weil wir zu langsam nachrückten. Nach 25 Minuten kamen wir dann aber besser ins Spiel und erspielten uns auch gute Möglichkeiten.
In der zweiten Halbzeit kamen wir dann besser ins Spiel und machten zu beginn auch mächtig Druck. Auch der Ball lief jetzt besser in unseren Reihen. Unser Stürmer Laki war es dann der mit einem sehenswerten
Distanzschuß in der 65.Minute das 1:0 für uns erzielte. Jetzt machte Post Jahn natürlich mehr Druck und so machten sie 8 Minuten vor Spielende nach einem Abwehrfehler den Ausgleich. Wir machten uns auf der Bank schon auf die anstehende Verlängerung bereit als Raphael Ohl einen Pass durch die zwei Innenverteidiger auf Laki spielte. Dieser lief auf den Torwart zu und die zwei Verteidiger hinterher. Der Torwart von Post Jahn hatte den Ball schon, aber irgendwie im Getümmel lies er ihn wieder fallen und Laki schaltete am schnellsten und versenkte die Murmel zum entscheidenden 2:1.Die Freude war jetzt Überwältigend und eine riesige Spielertraube bildete sich um den Torschützen .Kurz darauf war das Spiel zu Ende und wir hoffen jetzt das es für uns am 30.06.2012 ein glückliches Ende im Finale gegen Buggingen/Seefelden gibt.

 

Finale oho,Finale ohohoho

 

Wir hoffen dass sie uns an diesem Tag unterstützen

Mit sportlichem Gruß Sven

B-Jugend

24.03.2012



Zweiter Spieltag der Rückrunde in und gegen Gutach Bleibach.

Da Sven Hämmerle beruflich unterwegs war, übernahm Peter Eckerlin für einen Tag das Zepter. Aber was er an
diesem Tag erleben durfte war nicht gerade schön.
Denn das was dort ablief hatte nichts mit Fußball zu tun .Von Beginn an forderte der Trainer der Gutacher seine Spieler zu einer harten Gangart auf. Was diese auch in einer übertriebenen Art taten. Da der Schiri nicht durchgriff blieben viele Fouls unbestraft. Und nicht nur das der Trainer forderte seine Spieler auch auf
härter gegen Kerem Okay und Laki in Gericht zu gehen, da diese dann eine Rote Karte bekommen sollten weil sie sich nicht im Griff hätten. Auch das blieb vom Schiri ungeahndet. Ich denke, dass so etwas nicht auf den Fußballplatz gehört und schon gar nicht im Jugendbereich. Meine Spieler hatten um ihre Gesundheit Angst.

Fußball wurde auch gespielt wenn man das so nennen kann. Das Spiel wurde mit 4:3 verloren.

Wir waren wirklich am überlegen ob wir dem Verband einen Bericht über diese Zustände schreiben. Aber wahrscheinlich verläuft sich so was eh wieder im Sand.

Am Montag darauf hatten wir dann ein Pokalspiel gegen Gundelfingen/Wildtal.

Da die Meisterschaft nach dem Gutachspiel in weite Ferne rückte wollten wir nun in diesem Wettbewerb erfolgreich durchstarten.

Wir machten von Beginn an Druck und erspielten uns gute Torchancen. Das Spiel fand fast nur in des Gegners
Hälfte statt. Und hatten die Gundelfinger mal den Ball stand unsere Abwehrreihe sehr gut und ließ dem Gegner wenig Raum für einen guten Spielzug. Nach einigen Eckbällen und Freistößen für uns war es dann Wildan Teqolli der nach einem
Lattentreffer von Rama Larglind am schnellsten schaltete und den Ball ins Tor köpfte.

Nach diesem Treffer kamen die Gundelfinger einmal brandgefährlich vor unser Tor aber unser super aufgelegter Torwart

Janik Zähringer konnte mit einem super Reflex (bei dem sogar Manuel Neuer staunen würde)die Führung festhalten. Und so ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause ließen wir dem Gegner unverständlicherweise mehr Platz und so kam dieser auch zu einigen Möglichkeiten. Doch Janik Zähringer war immer zur Stelle wenn der Ball durch unsere Abwehrreihe gespielt wurde.

Rama Larglind der mit seinen zwei Toren aus dem Spiel heraus endlich mal wieder Treffen durfte machte dann trotz zwischenzeitlichem Anschlusstreffer der Gäste alles klar für den Einzug ins Viertelfinale.

Ein Elfmeter kurz vor Ende des Spiels verwandelte Nico Eckerlin  zum 4:1 Endstand.

Ich darf meiner Mannschaft nach diesem Spiel ein großes Kompliment machen. Das war eine super geschlossene
Mannschaftsleistung. Wenn wir so in jedem Spiel gespielt hätten dann.....

Naja träumen darf man ja.

Gruß Sven

                                             ------------------------------------------------------------------

17.03.2012

                                       

Hallo liebe SFO Fans und Anhänger, heute will  ich ihnen einen Einblick in die Vorrunde und Wintervorbereitung der B1-Junioren geben.

Nach einer super Sommervorberreitung konnten wir das erste Spiel nach einem 0:2 Rückstand gegen die Rhodia aus Freiburg noch mit 5:3 gewinnen.

Die Woche darauf mussten wir nach Kolmarsreute, wo wir gegen den stärksten Gegner dieser
Bezirksliga mit einem super Spiel verdient mit 4:1 gewonnen haben.

Im nächsten Heimspiel gegen Gutach-Bleibach spielten wir den Gegner an die Wand, vermissten es aber leider nach dem 1:0 noch mehr Tore nachzulegen .Nach einer roten Karte mussten wir das Spiel schon ab mitte der ersten Halbzeit zu zehnt beenden. Doch die Mannschaft spielte konzentriert weiter und so konnten wir auch dieses Spiel
mit 3:1 gewinnen.

Am Wochenende darauf mussten wir uns dann aber leider auf der Eintracht aus Freiburg mit 4:1 geschlagen geben. Was auch daran lag das unser Torwart verletzt war und ein Spieler ins Tor musste.

Beim Polizei Sportverein aus Freiburg taten wir uns sehr schwer und konnten nur knapp den 3:2 Sieg mit nach Hause nehmen.

Im nächsten Heimspiel gegen Post Jahn Freiburg war die Punkteteilung nach einem 1:1 gerecht.

In Hochdorf beim Tabellen Dritten kamen wir nach einem schwachen Spiel trotzdem mit 3 Zählern
und einem 3:2 Sieg nach Hause.

Das letzte Spiel dieser Vorrunde bestritten wir in Elzach beim Tabellenführer .Wir hatten uns viel vorgenommen, konnten aber auf dem Platz nie überzeugen und mussten nach einer mannschaftlich geschlossenen schlechten Leistung eine bittere 4:1 Niederlage einstecken.

Die Wintervorbereitung lief alles in allem besch....

Wir konnten aufgrund vieler Verletzungen und Krankheit nur ein Vorbereitungsspiel machen.

Das wurde in Neustadt mit 3:2 verloren.

Leider musste Tim Peschina, der eine sehr gute Hinrunde spielte, krankheitsbedingt aufhören und wird uns für die komplette Rückrunde fehlen. Ein herber schlag für unsere Truppe. Auch Kerem Okay und Lukas Kloth plagen große Verletzungen. Doch wir hoffen das sie sich noch 5-6 Wochen durch quälen .

Unser Gegner von letzter Woche Kollmarsreute . Kollmarsreute konnte am ersten Spieltag einen Sieg gegen den Tabellenführer aus Elzach einfahren und den zweiten Tabellenplatz punktgleich hinter Elzach festigen.

Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten so wie im Hinspiel eine super Leistung abrufen. Denn sollten wir dieses Spiel gewinnen würden wir Kollmarsreute den Platz streitig machen.

Das Spiel begann auch gut. Wir machten das Spiel und hatten durchaus gute einschußmöglichkeiten. Kollmarsreute kam zu beginn gar nicht ins Spiel und musste zuschauen wie wir eine Chance nach der anderen ungenutzt ließen.

Nach der Auswechslung der verletzten Mittelfeldspieler Kerem Okay und Lukas Kloth ging die Ordnung ein bisschen verloren und wir überließen dem Gegner mehr und mehr das Feld. Gefährlich wurde es vor unserem Tor aber meist nur durch Standartsituationen .Und so war es auch ein Freistoß der uns das 0:1 einbrachte.So ging es auch in die Pause.In der zweiten Halbzeit kamen wir dann nicht mehr richtig ins Spiel und so war das 0:2
fast vorhersehbar.
Wir hatten zwar auch noch gute Möglichkeiten aber ein Tor wollte uns an diesem Tag nicht
gelingen.
Aufgrund physischer Mängel unserer Mannschaft ging der Sieg für Kollmarsreute letztendlich in Ordnung.

In den nächsten Wochen müssen wir versuchen den konditionellen Rückstand aufzuholen und unsere Torchancen besser zu nutzen.

Der Meisterschaftszug ist wohl abgefahren, aber ich hoffe das sie uns trotzdem bei unserem Heimspiel unterstützen und die Mannschaft anfeuern.

Trainer Sven Hämmerle